Unsere Säulen

1. Säule

Der familiäre Umgang mit der Heiligen Schrift als Leitmotiv unserer Verkündigung

Unser Gründer, der Hl. Philipp Neri, hat anfangs zu Kreisen mit geistlich Interessierten eingeladen. Dort, was sich später Oratorium nannte, hat Philipp biblische und andere geistliche Geschichten angeregt und thematisiert. Zukünftig wollen wir hen zu familiärem und zeitgemäßem Umgang gerade mit der Heiligen Schrift motivieren.

2. Säule

Die persönliche Seelorge als wesentliche Methode unserer Verkündigung

Unser Gründer, der Hl. Philipp Neri, war im Rom der Renaissancezeit ein gesuchter Beichtvater.
Im 21. Jahrhundert spüren wir eine große Sehnsucht nach Einzelseelsorge und persönlicher Begleitung. Dafür sind wir in vielfältiger Weise bereit.

3. Säule

Zeitgenössische Kunst und Kultur als bevorzugtes Mittel unserer Verkündigung

Unser Gründer, der Hl. Philipp Neri, hat mitgeholfen – das Oratorium zu einer weltweit bekannten kulturell-musikalischen Form zu entwickeln. Mit den Komponisten seiner Zeit (u.a. Palestrina) hat Philipp die Zusammenkünfte des damaligen Oratoriums kulturell-musikalisch vielfältig bereichert.
Zukünftig wollen wir im kulturell-künstlerischen Bereich vielfach wirken, auch durch Gebrauch der sozialen Kommunikationsmittel.

4. Säule

Die Großstadt Leipzig als primärer Ort unserer Verkündigung

Unser Gründer, der Hl. Philipp Neri, hat erkannt, dass sein Verkündigungsort die Großstadt ist. („Dein Indien ist Rom.“). Davon ausgehend hat Philipp gerade in den Katakomben von Rom dem Geist des Urchristentums nachgespürt. Zukünftig wollen wir die vielfältigen Verflechtungen und Angebote in der Großstadt Leipzig nutzen und dort zeitgemäße Formen der Verkündigung anbieten.

Neues vom Oratorium Leipzig

  • Alle
  • Filmtipp
  • Fürbitten
  • Großstadt Leipzig
  • Kunst und Kultur
  • Oper

FÜRBITTEN am 01. Oktober 2023, 26. Sonntag im Jahreskreis, A

Einladung Guter Gott in Jesus Christus hast du dich voller Liebe als helfender Gott uns zugewandt. In diesem Vertrauen beten wir zu dir: V: Helfender Gott und Vater – A: Wir bitten dich, erhöre uns   Bitten Für alle, die am Montag zur Weltsynode in Rom zusammenkommen und neue Wege des Glaubens und des Dienstes […]

„Majesty & Madness“: Zwei Kurzopern von Peter Maxwell Davies in Leipzig

Wegen des bevorstehenden Opernballs wurde das Parkett des Leipziger Opernhauses ausgeräumt. Was in diesem Raum am 21. September geschah, hatte allerdings nur wenig von einer Ballatmosphäre. Im Parkett standen einfache Holzstühle, rings um eine riesige Hochzeitstafel. Den Zuschauer empfing Krähengeschrei bis zur Schmerzgrenze, dazwischen vereinzelt Kirchenglocken und Dudelsacktöne. Das alles in düsterem Licht. Auch wer […]

Rose – katholischer Kinotipp – das etwas andere Wohlfühlkino

Eine schizophrene Frau reist mit ihrer Schwester und deren Mann auf einer geführten Tour mit dem Bus nach Paris, wo sie dreißig Jahre zuvor eine unvergessliche Zeit verbrachte. Unterwegs und vor Ort mischt sie mit ihrer schonungslosen Offenheit die Mitreisenden auf, es kommt aber auch zu unerwarteten Annäherungen. Ein tragikomisches Road Movie, grandios gespielt und […]

FÜRBITTEN am 24. September 2023, 25. Sonntag im Jahreskreis, A

Einladung Wir wollen uns an den Gott des Lebens wenden, und wir wollen unsere Anliegen im Vertrauen auf seine Güte und sein Erbarmen vor ihn bringen: V: Gegenwärtiger Gott A: Wir bitten dich, erhöre uns   Bitten Wir bitten dich für die Kinder, die in seelischen Nöten sind, die unter schwierigen Bedingungen aufwachsen und oft […]

Unsere Gottesdienste

Osternacht – heilige Messe zur Osternacht

Osternacht - heilige Messe zur Osternacht - Aufzeichnung von 17.00 Uhr Katholischer Gottesdienst - heilige Messe aus der Kapelle des St. Elisabeth Krankenhauses in Leipzig Connewitz. Pfarrer sind Eberhard Thieme und Thomas Bohne vom Leipziger Oratorium. An der Orgel spiel Holm Vogel.(...)